Donnerstag, 21. September 2017

Mother Earth - ein neues Lieselprojekt

Ich könnte ja nun behaupten, das HerbstHandarbeitsbingo wäre Schuld! Da gibt es nämlich die Aufgabe  "Ein großes Projekt in Angriff nehmen" , aber das wäre nicht ganz richtig. Im Moment stecke ich ja noch ganz doll drin in meinen Gloria's flowers. Noch sind die letzten Blumen nicht gelieselt, aber das ist wirklich nicht mehr viel. Und damit sind diese Blümchen nix mehr, was man für unterwegs mit auf Reisen nehmen kann. Denn sie müssen aufgelegt und dann in Reihen zusammen genäht werden - das geht nur noch im heimischen Fernsehsessel. Aber die Reise... die Reise kommt bestimmt und mit ihr ein neues Lieselprojekt. Infiziert war ich eigentlich schon im letzten Herbst, als auf dem Nähtreffen in Plön gleich mehrere Teilnehmerinnen an diesem sagenhaften Projekt nähten. Ein Must-have!! ;-)
Aber immer schön der Reihe nach, war meine Devise, und da war ich eisern.... Allerdings hatte ich mir schon auf diesem Nähtreffen eine Bali-Batiks-Pop-Rolle in Blau-Grün gekauft, die sollte der Grundstein werden.


Inzwischen habe ich mir bei Bianca die passenden Papier- und Acrylschablonen bestellt und nun kann es losgehen.



Mother Earth oder auch Passacaglia genannt - für mich eher das erstere. Die Farben werden Blau sein wie der Himmel, Grün wie alles, was wächst, Braun wie die Erde und Rot wie das Feuer, ob noch Sonnengelb dazu kommt oder Nachtschwarz ist noch zu entscheiden... Ein paar sehr gelungene Exemplare des Quilts könnt Ihr hier sehen oder hier und bei diesem gefällt mir die Randlösung ganz besonders gut. Aber bis dahin ist ein ganz, ganz langer Weg...
Erst mal habe ich mir schon ein paar Teile zugeschnitten.


Man arbeitet diesen Quilt in großen Kreisen und "Bruchstückkreisen", da kann man sich am Layout gut orientieren, wieviel Teilchen man von welcher Sorte braucht. Und man braucht viele Teile! Für so einen kleinen Kreis allein 90, davon 50 Sternenspitzen, das ist schon ein bisschen irre! Diese Teilchen verpacke ich schön mit der Nummer des Kreises versehen in Tütchen und dann in meine Sew-together-Bag... Und während die anderen gemütlich in Plön abends um den Tisch hocken und an ihren Passacaglia lieseln werden, sitze ich im Flugzeug und füge ein paar Teilchen zusammen - vorausgesetzt, es gelingt mir, eine Nähnadel im Handgepäck ins Flugzeug zu schmuggeln. Hat jemand von Euch damit Erfahrung? ;-)


Im HerbstHandarbeitsbingo gibt's ein neues Kreuzchen im Feld
E1 - ein großes Projekt in Angriff nehmen



Kommentare:

  1. Das ist natürlich ein tolles Projekt und ich verfolge es neugierig.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein richtig großes Projekt, und nicht nur einfach so zu lieseln. Ich weiß, wovon ich schreibe. Bei mir läuft das am Abend auch parallel zum Fernsehen. Aber es ist eine ganz schöne Planung notwendig, hätte ich nie gedacht.Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  3. Das hast du prima geplant und vorbereitet. Und auch schon damit angefangen! Die Bali Batiks sind wunderschön, es ist ein super Projekt. Ich bewundere dich dafür, dass du die Geduld hast so viele Teilchen so konsequent zu nähen.
    Mit Nadeln im Flugzeug hab ich keine Erfahrung, du wirst das sicher bei der Linie erfragen können - dann vergeht die Zeit wie im Flug ;o) !
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee, die Fluglinie frage ich bestimmt nicht, dann klappt das mit dem Schmuggeln doch nicht! ;-)

      Löschen
  4. Der Passacaglia ist ein wunderschöner Quilt, viel Spaß beim nähen, ich freue mich schon auf Fotos von diesem schönen Projekt.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Na das wird spannedn wer weiß vielleicht sehen wir ja nächstes Jahr in Plön schon mehr?
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  6. Eine Nähnadel ist kein Problem im Flieger!
    Und jetzt muss ich mal Klugscheissern :-)
    Der Mother Earth und Passacaglia sind verschiedene Quilts! Sie bestehen zwar aus den gleichen Formen, ABER der Passacaglia ist deutlich vielfältiger was die Kreise angeht. der Mother Earth besteht dahingegen aus eher wenigen "gleichen" Kreisen.
    Verstehst du was ich mein?
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei deinen Links ist nur der erste ein Mother Earth (2 große Kreise) die beiden anderen sind Passacaglias :-)
      Ich nähe nebenbei den Passacaglia weil ich das Layout viel viel schöner finde :-)
      Aber dafür brauchst du dringend das Buch ohne das schafft man das nicht wirklich...
      obwohl wenn jemand, dann du .-D
      *klugscheissermodusaus*

      Löschen
    2. Liebe Klugscheißerin, danke! Ich muss mich also noch mal genauer damit auseinander setzen..... auf meinem Tisch liegt ein Papier mit einem Ausdruck aus dem www. - was mag das wohl werden???? Keine Ahnung! *lach*
      Danke!

      Löschen
  7. Hallo, liebe Valomea, ein schönes Projekt hast Du Dir da ausgesucht! Zum Flieger... Nadeln sollten kein Problem sein, Schere geht halt nicht. Ich habe mir dafür extra einen Fadenabschneider zum umdenhalshängen gekauft, eine andere Variante ist ein Zahnseidedingens, das hat ja auch ein Messerchen integriert;o) aber grundsätzlich würde ich im Flieger nur nähen, wenn icb länger als 4 Stunden unterwegs bin.
    Hab einen schönen Urlaub und komm gesund wieder, drück Dich ganz fest, Katrin


    AntwortenLöschen
  8. Hallo Elke,
    oh, ja. mit diesem Muster liebäugel ich ja auch schon lange. Aber, nein, wie du sagst: eins nach dem anderen (auch wenn's schwer fällt!). Allerdings mag ich Batics nicht so gerne lieseln, die sind mir zu hart und dicht gewebt.
    Nähnadeln im Flieger: kein Problem. Die wissen tatsächlich, daß man mit einer 3 cm kleinen, dünnen Nadel nicht wirklich jemand bedrohen kann *rofl* Aber Scheren werden dir abgenommen, wenn sie entdeckt werden. Da ist der runde (Clover-)Fadenschneider empfehlenswert.
    Viel Spaß beim Lieseln und nicht vergessen : FOTOS-FOTOS-FOTOS!
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein nadeleinfädler von Clover hat auch einen fadenabschneider

      Löschen
  9. Ha, nun haben wir dich doch noch einfangen können. ;-)
    Ich erinnere mich noch zu gut an Plön 2016: du hattest Deine Glorias Flower Teile dabei und ich habe die ersten Schablonen für meine Mother Earth. ..oder wie das Teil nun heisst... angefangen und fleißig geheftet. Gut, Mother Earth ist eigentlich ein Ausschnitt aus dem Passa dingsda... Ich habe ab einem bestimmten Punkt einfach Lust auf WEITRMACHEN gehabt und...weitergemacht...um dabei mit meinen ganz persönlichen Extra-Touren weitere Runden gestartet...*lach* Nun stichel ich bereits ein Jahr und habe die Lust noch keine Spur verloren. Liebe Elke, habe eine tollen Urlaub und auf dem Flug Zeit für Deine ersten tollen Blümchen. Ich freue mich auf Deine Bilder.
    Ganz liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe auch schon Nadel und Nahttrenner im Flieger gehabt. Nimm vielleicht einen alten Nahtauftrenner mit, den du nicht vermisst, wenn er dir abgenommen wird. Als Nadel hatte ich eine kleine, kurze Nadel mit. Da hat keiner was gesagt.
    Ich finde ja den Mother Earth phänomenal schön. Als ich das erste Mal gesehen habe, bin sogar ich fast schwach geworden - und EPP ist ja nicht so wirklich meins... Aber mit dem Lütten fange ich das nicht an. Vielleicht später mal. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf deine Beiträge dazu.
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Elke,
    du bist ja SOOO fleißig!
    Und dieses Jahr nimmst du am Herbst- Handarbeitsbingo teil?"
    Viel Spaß und langen Atem wünsch ich dir! War ja letztes Mal dabei.
    Herzlicjer
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen